Eltons Biografie

1971 wurde Elton nahe Hamburg aus der Elbe gefischt. Nach wenigen Wochen war klar, dass es sich um einen Jungen handelt. Da er permanent schrie und schon früh eine Brille brauchte, wurde er spontan "Elton" getauft. Die Taufe übernahm sein Entdecker Käpt´n Blaubär, der ganz nach Ritual eine volle Flasche Sekt gegen Eltons Bug knallte.

Als die Wunden 1978 langsam verheilt waren, kam Elton in die Schule. Dort wurde er kategorisch vom Sportunterricht ausgeschlossen und lernte weder lesen noch schreiben.

Zu Beginn der 80er landete der kleine Elton nach einer durchzechten Nacht erstmals auf St. Pauli. Spontan entschloss er sich, autonom zu werden. Er schaffte es sogar, so autonom zu werden, dass er gänzlich in Vergessenheit geriet.

1994 stieg Elton dann aber auf wie Phoenix aus der Asche. Er bekam seine ersten Fernsehrollen. Im Tatort spielte er eine Eiche. Bei verschiedenen Automagazinen spielte er Dummies, und bei mehreren Talkshows spielte er am Gestell seiner Brille.

Im Jahr 2000 schaffte Elton seinen ersten Durchbruch – einen Blinddarmdurchbruch. 2001 dann der zweite Durchbruch – der im Fernsehen. Stefan Raab entdeckte Elton, als er in einem Hamburger Neubau Farbe beim Trocknen zuschaute. Begeistert von dieser Fähigkeit, engagierte Raab Elton vom Fleck weg als Praktikanten. Er zeigte ihm netterweise noch, wie und wo er sich am besten hinstellt, um beim Trampen möglichst schnell von Hamburg nach Köln mitgenommen zu werden.

Jetzt wohnt Elton am Stadtrand von Köln – in einem gepflegten Rohbau. Und wenn er so weitermacht wie zuletzt, bekommt er bald sogar Bettzeug. Aus seinem Entdecker, Gönner und Mäzen Stefan Raab ist für den mopsfidelen Praktikanten eine Art zweiter Vater geworden. Nicht zuletzt deshalb steht Stefan wohl als Empfänger in Eltons neuem Organspenderpass. (Übrigens ein Geschenk Raabs zu Eltons halbjährigen Praktikantenjubiläum.)

Doch auch die letzte Drecksarbeit zahlt sich mal aus! Elton bekam kurz vor der Rente seine eigene Sendung: elton.tv. Die Sendung war so ein durchschlagender Erfolg, das man beschloss, sie nach der 3. Staffel in Dauerwiederholungsschleife auf VIVA laufen zu lassen. Nachdem der Showfisch El Tonno nach Hollywood für einen Gastauftritt in "Findet Nemo" als Wasserleiche engagiert wurde, musste elton.tv eingestellt werden.

Das hieß für Elton: zurück zu König Lustig! Hier wurde er mit offenen Armen und 27.367 Dschungelprüfungen empfangen. Nachdem Elton die Maden aus seinem Darm durch eine dreiwöchige Wurmkur verbannen konnte, gab´s den nächsten Höhepunkt seiner Karriere: Er moderierte gemeinsam mit der bezaubernden Annette Frier die SSDSGPS-Shows! Seitdem ist er beliebter als je zuvor. Sogar seine Mutter spricht wieder mit ihm.

2004 war für den fanatischen Fußball-Fan ein ganz besonderes Jahr: Zusammen mit Oliver Pocher machte er sich auf den Weg zur Fußball-EM nach Portugal. Im Wohnmobil fuhren die beiden kreuz und quer durchs Land, um den Daheimgebliebenen direkt vom Ort des Geschehens alle Neuigkeiten berichten zu können. "EM total" war ein voller Erfolg – was man von der EM aus deutscher Sicht leider nicht behaupten konnte. Im selben Jahr moderierte Elton außerdem zusammen mit Sonya Kraus die ProSieben-Show "DIE ALM". 12 Prominente wurden den harten Lebensbedingungen auf einer Alm ausgesetzt. Für spitze Bemerkungen bekamen die beiden Moderatoren hier jede Menge Stoff.

2005 ging die Promi-Vorführung weiter- dieses Mal unter dem Titel "DIE BURG". Richter Elton entschied über "Samt und Seide" oder "Sack und Asche".
Ebenfalls 2005 startete "Elton vs. Simon". Zusammen mit Simon Gosejohann liefert sich Elton zahlreiche sinnlose Wettkämpfe, wie zum Beispiel "Wer kommt länger ohne Schlaf aus?" oder "Wer stellt die geilere Zirkusnummer auf die Beine?". Die Fortsetzung als Prime-Time-Show-Format mit mehreren Wettkämpfen vor Studio-Publikum ging im Juni 2008 bei ProSieben auf Sendung.

2006 und 2007 folgen unzählige TV-Auftritte, z.B. bei "Frei Schnauze", "Genial Daneben", "Herman&Tietjen", "Die 100 nervigsten…!" und bei "Stars on Ice". Außerdem moderierte Elton die "BRAVO Super Show", "The Dome" und an der Seite von Oliver Pocher "Die großen ProSieben Bundesjugendspiele". Von Eltons schauspielerischen Fähigkeiten konnte man sich im Herbst 2007 überzeugen, als er als Martin aus "Tischlein deck Dich" in der ProSieben Märchenstunde zu sehen war.

Obwohl Elton das Praktikum bei "TV total" inzwischen erfolgreich abgeschlossen hat, ist er der Sendung und Stefan Raab natürlich treu geblieben. Neben der Teilnahme an so ziemlich allen "TV total"-Events, wie z.B. der "WOK WM", dem "TV total Turmspringen" oder der "TV total Stock Car Crash Challenge", moderiert er jeden Dienstag das TV total-Quiz "Blamieren oder Kassieren" und springt auch sonst schon mal ein, wenn der "Chef", wie er Stefan Raab respektvoll nennt, nach ihm ruft.

Auch wenn Elton durch seinen Dauereinsatz bei "TV total" inzwischen wirklich abgehärtet ist, kam die größte persönliche Herausforderung erst noch auf ihn zu: seine Teilnahme am New York Marathon im November 2007. Beim Boxkampf zwischen Regina Halmich und Stefan Raab wettete er, dass der Entertainer die 5. Runde nicht überstehen würde. Sein Wetteinsatz: die Teilnahme am New York Marathon. Doch Stefan ging über die ganze Distanz und Elton ins Trainingslager. Monate lang musste er Fitnesstests, Ernährungsberatungen und Lauftrainings über sich ergehen lassen. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Elton lief die 42,195 km durch New York in 5 Stunden 30 Minuten und 16 Sekunden und belegte Platz 30.202. Danach gönnte er sich erstmal ein Bier!

In "Elton vs. Simon - Die Show" lieferte sich Elton 2008 und 2010 gegen Simon Gosejohann unglaubliche Wettkämpfe, bei denen beide bis an ihre Grenzen gingen. Seit 2010 moderiert Elton im ZDF die Kindersendung "1,2 oder 3". Bei "Elton reist" blieb dem Entertainer keine Zeit für Verschnaufpausen. Auf seiner Tour durch England, Finnland, Frankreich, Holland, Spanien und Thailand musste Elton in jedem Land sechs Aufgaben erledigen, sonst gab es eine unangenehme Strafe. Die sechsteilige Reisedoku lief von Juli bis August 2011.

2012 synchronisiert Elton das Ei "Humpty Alexander Dumpty" im US-Animationsfilm "Der gestiefelte Kater" und spricht "Kurt" in Janosch's "Komm, wir finden einen Schatz". Ebenfalls 2012 erreichten die skurrilen TV-Duelle "Elton vs. Simon" ihren absoluten Zenit und wurden als Samstagabend Live-Show ausgestrahlt und mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet.

Im April 2013 erhielt Elton mit "Elton zockt - LIVE!" seine erste eigene Primetime-Live-Show auf ProSieben. Bei "Wetten, dass..?" moderierte Elton eine Außenwette. Am 7. Dezember 2013 präsentierte Elton die zweite Ausgabe von "Elton zockt - LIVE!" auf ProSieben.

Facebook Kommentare